Prävention als Zukunftsinvestition

Begeistern Sie Ihre Mitarbeiter für betriebliche Gesundheitsförderung mit attraktiven Angeboten.

Das Fundament eines erfolgreichen Unternehmens sind engagierte und motivierte Mitarbeiter. Die Voraussetzungen für Engagement und Motivation sind Begeisterung und Gesundheit. Ein Arbeitgeber, der auf den Gesundheitszustand seiner Mitarbeiter achtet, schafft die besten Voraussetzungen für ein gutes Betriebsklima und macht das Unternehmen nach außen attraktiver. Die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter steigt nicht nur aufgrund eines verbesserten Gesundheitszustandes, sondern auch aus dem Wissen heraus, dass der Arbeitgeber auf seine Angestellten achtet und sie unterstützt.

Dies stärkt automatisch den Teamgeist eines Unternehmens. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass diese grundlegenden Prinzipien auch den Weg zu wirtschaftlichem Erfolg ebnen. Eine Studie der pronova BKK über betriebliches Gesundheitsmanagement aus dem Jahr 2016 zeigt die Notwendigkeit ein betriebsnahes und zeitlich einplanbares Gesundheitsprogramm in Unternehmen anzubieten. Gerd Herold, Arbeitsmediziner der pronova BKK sagt hierzu:

„Je mehr Gesundheitsangebote am Arbeitsplatz, desto zufriedener sind die Mitarbeiter. Denn viele sind von sich aus schon gesundheitsbewusst, wie die Studie zeigt.
Wenn der Arbeitgeber das Verhalten dann auch noch unterstützt, wird das als sehr positiv wahr-genommen. Ganz davon abgesehen, spielt auch der Faktor Bequemlichkeit eine Rolle: Wer in seiner Mittagspause im Unternehmen Sport machen kann, muss nicht nach Feierabend noch ins Fitness-studio am anderen Ende der Stadt und hat Zeit für Freunde und Familie. Hinzu komme, dass sich so auch Sportmuffel für körperliche Aktivitäten begeistern ließen.“

Genau dort liegt der Fokus meiner Angebote. Kurze effektive Übungseinheiten in unmittelbarer räumlicher Nähe machen die Teilnahme an Präventionsgruppen unkompliziert und attraktiv. Der Mitarbeiter soll nach der Übungseinheit erfrischt bzw. erholt seine Arbeit wieder aufnehmen können. Aus vier ganz unterschiedlichen Themenbereichen kann der Kunde wählen, welche Präventionsmaßnahme für sein Personal in Frage kommt. Vor allem das Üben in der Gruppe steigert die Motivation und stärkt den Teamcharakter. Dies sind Eigenschaften, welche für ein Unternehmen von großer Bedeutung sein sollten.

Eine Studie von der Hochschule für Ökonomie und Management in Essen aus dem Jahr 2013 macht darauf aufmerksam, dass deutsche Firmen diesem Trend noch hinterher hinken, jedoch mittlerweile auch die Notwendigkeit immer mehr erkennen in die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter zu investieren.

Auch Gerd Herold sagt: „In vielen Unternehmen haben sich offenbar die positiven wirtschaftlichen Auswirkungen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements noch nicht herumgesprochen.“

Hauptanliegen meiner Geschäftsidee ist vor allem die Prävention. Die zwei (bzw. drei) Diagnosen, die den höchsten Krankheitsstand in deutschen Unternehmen verursachen sind Wirbelsäulenerkrankungen und Burnout/Depression. Diese, zum größten Teil, überlastungs- und fehlhaltungsbedingten Erkrankungen verursachen den Unternehmen große finanzielle Kosten, welche dann wieder mit erhöhter Arbeitsbelastung einzelner Mitarbeiter eingeholt werden müssen. Die Folge davon ist natürlich eine steigende Unzufriedenheit des gesamten Personals.

Verantwortlich in Sachen Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz ist der Arbeitgeber. Im Optimalfall sollte er, in Kooperation mit einem Bewegungsfachmann, die betriebliche Gesundheitsförderung in den Arbeitsalltag seiner Mitarbeiter integrieren. Und das lohnt sich, sorgen Rückenprobleme doch für etwa 17,5 Fehltage pro Jahr. So hat die Initiative Arbeit und Gesundheit des BKK ausgerechnet, dass jeder für die betriebliche Gesundheitsförderung ausgegebene Euro Einsparungen in Höhe von 2,30 Euro einbringt.

In Zukunft wird sich nicht mehr die Frage stellen, ob ein Unternehmen betriebliche Gesundheitsförderung anbietet, sondern welche Maßnahmen den gewünschten Erfolg bringen. Effizienz und Zeitersparnis spielen dabei sowohl für Unternehmen als auch für deren Personal eine entscheidende Rolle. Bei meinem Angebot lassen sich durch die räumliche Nähe und die effektiven Übungseinheiten von 30 Minuten vor allem auch „Sportmuffel“, wie es Gerd Herold ausdrückt für die Prävention gewinnen.

Starten Sie hier eine unverbindliche Anfrage!

 

Schloegl - Mehr Gesundheit für Ihr Personal Cardiofit, Rückenfit, Entspanungsgruppe, Achtsamkeitsgruppe
Fenster schliessen / Close Window
Interesse an:






Manuel Schlögl
Schiersteiner Straße 37c
65187 Wiesbaden
 
Telefon
0611 - 360 64 20
Mobil
0170 - 323 92 31
E-Mail
info@gesundheit-schloegl.de

Unsere Datenschutzhinweise